Im August 2018 startete das Beyond-Borders-Projekt "Unlock Society" im Rahmen eines offenen Seminars. Aus Diskussionen zum Thema Gemeinschaft und Fremdsein entstanden zwei Kunstprojekte, die unsere Ideen in die Öffentlichkeit tragen sollten: Eines davon ist die Performance und Installation "ZuGänge".

Wie begegnen wir uns? Was nehmen wir wahr? Was verbindet und was trennt uns? Wo beginnt Gemeinschaft?

Die Performance und Installation fand im März 2019 unter einer ehemaligen Kaserne statt, die nun das Künstlerkollektiv fux eG beherbergt. In 7 Kellerräumen wurden die Besucher eingeladen, verschiedene Momente der Begegnung zu erleben, sich fremd und zugehörig zu fühlen, zu untersuchen, was passiert, wenn ein Mensch auf einen anderen trifft. Elemente der darstellenden und installativen Kunst ließen die Grenzen zwischen Individuum und Gemeinschaft verschwimmen. Nach einem Gang durch die Ausstellung konnten die Besucher bei Getränken und Snacks entspannen und die Eindrücke auf sich wirken lassen. Am Eröffnungstag der Ausstellung gab es ein stimmungsvolles Konzert der Folkband Yonder.

Hier klicken für Fotos, Videos und Presse-/Zuschauerreaktionen.

ZuGänge: Unlock Society Teil II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.