ZuGänge

  • 1.-5. März 2019 in der Fux e.G., Zeiseweg 9, Hamburg Altona –> Eingang über den Hinterhof.
  • Einlass Fr bis Di 18:30 – 20:00. Sa und So zusätzliche Einlasszeiten 15:00 – 16:30.
  • Das interne Café hat nach Einlass noch bis 21 Uhr geöffnet.
  • Eintritt frei

Wie begegnen wir uns? Was nehmen wir dabei wahr? Was verbindet und was trennt uns?  Wo beginnt Gemeinschaft?

In 7 Räumen werden Aspekte von Begegnung (be-)greifbar gemacht, Begegnung insbesondere zwischen Menschen, die einander fremd erscheinen. Die Räume fragen nach der Bedeutung von Fremdheit in diesem persönlichen Kontext, aber auch danach, wer überhaupt als fremd definiert wird und wer darüber entscheidet. Elemente aus Performance- und Installationskunst lassen die Grenzen zwischen Individuum und Gemeinschaft verschwimmen.

 

Gestaltet und verwirklicht wird das Projekt von einer Gruppe junger Menschen im Rahmen des studentisch geleiteten Seminars Unlock Society. Die Durchführung wird ermöglicht durch unsere Kooperationspartner im dockeurope e.V. – Internationales Bildungszentrum.

Bei Gruppen von mehr als 15 Personen bitten wir um vorherige Anmeldung per Mail an koordination@beyond-borders-ev.de.

Zur Facebook-Veranstaltung.

Mitmachen? Performer*innen gesucht!

Trailer:

Filmproduktion: TASSIO FILMS

Grafische Arbeit: Maja Kristin Harden

Partner im Projekt Unlock Society:  The Art Peace Project, Universität Hamburg